Städtetrip nach Lüneburg

Städtetrip nach Lüneburg

Lüneburg verzaubert Menschen aus der ganzen Welt mit ihrer wunderschönen Altstadt. Zudem ist die Lüneburger Heide direkt vor der Stadtgrenze. Warum sich ein Besuch der Hansestadt noch lohnt? Hauptsächlich wegen der langen Geschichte, die weit in die Vergangenheit reicht. Zu größerer Bekanntheit gelangte Lüneburg jedoch im Mittelalter durch den Verkauf von Salz und der Mitgliedschaft in der Hanse. Die Hanse war ein Zusammenschluss von Kaufläuten, um überwiegend wirtschaftliche Interessen zu vertreten und den Handel sicherer zu gestalten.

Am besten nimmt man sich ein Wochenende Zeit, sich die Stadt in all ihren Fassetten anzusehen. Empfehlenswert sind besonders die Stadtführungen, welche die Geschichte der Stadt näherbringen. Auch sehr schön sind die mittelalterlichen Stadtführungen, wo die Gruppe von einer Person in mittelalterlichem Kostüm durch die Altstadt geführt wird. Dabei lernt man Lüneburg aus einer ganz anderen Perspektive kennen.

Sehenswürdigkeiten:

Ein wichtiger Bestandteil Lüneburgs war auch das Salz, weshalb sich ein Blick in das Lüneburger Salz-Museum immer lohnt. Dort wird anschaulich gezeigt, wie im Mittelalter Salz gewonnen wurde und wofür es benutzt wurde und verantwortlich war. Das Salz brachte Lüneburg den Reichtum und die Mitgliedschaft der Hanse. Wer durch Lüneburg geht, wird feststellen, dass teilweise ganze Straßenzüge wie abgesackt wirken. Dies sind Folgen des lange andauernden Salzabbaus unter der Lüneburger Altstadt. Da die Bodenstabilität durch den Salzabbau nachließ, sackte die Altstadt mit der Zeit ein. Ebenfalls ist der historische Wasserturm eine sehenswerte Attraktion, von ihm aus kann man die gesamte Stadt sehen und die Aussicht über die malerische Altstadt genießen. Auch Kirchen-Fans kommen auf ihre Kosten. Lüneburg hat drei alte Kirchen, die auch für nicht-gläubige sehenswert sind und deren Architektur beeindruckend wirkt. Ebenfalls ist sechs Kilometer von Lüneburg entfernt der Bardowicker Dom. Eine Radtour durch die Landwehr Lüneburgs und ins Grüne der Heide ist ebenfalls sehr zu empfehlen. Auch Schwimmer haben was zu gucken. Lüneburg hat eine Salztherme. Diese wurde frischrenoviert und bietet ein sehr schönes Ambiente. Durch die Lage an dem Ilmenau, ist es möglich bei schönem Wetter ein Tretboot oder Paddeltour zu mieten und im Anschluss ein kühles Getränk in Schröders Garten zu sich zu nehmen.

Ich konnte euer Interesse wecken? Dann macht euch selbst ein Bild von Lüneburg und fahrt hin.

Bildquellen

  • Lüneburg Kran: Makalu - pixabay.com

Teile diesen Beitrag


Datenschutz
Wir, Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG (Firmensitz: Deutschland), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Wir, Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG (Firmensitz: Deutschland), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.