Der Beginn unserer Ausbildung bei der Schlüterschen

Der Beginn unserer Ausbildung bei der Schlüterschen

Für uns Auszubildende ist der erste Tag bei der Schlüterschen noch gar nicht so lange her. Im August haben wir unsere Ausbildung zum Medienkaufmann bzw. zur Medienkauffrau bei der Schlüterschen begonnen. Schon in den ersten zwei Wochen haben wir sehr viele neue Sachen gelernt. Natürlich waren wir drei auch sehr aufgeregt, weil von da an ein neuer Lebensabschnitt für uns begonnen hat. Trotzdem waren wir gespannt, was uns in den ersten Tagen erwarten wird.

Das Kennenlernen

Am ersten Tag unserer Einführungswochen haben wir uns erstmal alle in einer lockeren Runde kennengelernt. Neben unserem Ausbilder war auch Pascal aus dem zweiten Lehrjahr mit dabei. Er hat die Einführungswochen während seines Abteilungsdurchlaufs in der Akademie geplant. Er hat uns dann später auch noch mehr über die intres erzählt und erklärt, was unsere Aufgaben dabei sind. Später haben wir außerdem noch unsere Azubi-Laptops bekommen und diese gemeinsam eingerichtet.

Der Haus-Rundgang

Nach dem Mittagessen in unserem Betriebsrestaurant haben wir dann noch einen Rundgang durch das Haus gemacht, wo wir alle wichtigen Räume kennengelernt haben und dem ein oder anderem neuen Kollegen auf dem Flur „Hallo“ sagen konnten. Außerdem waren wir dabei auch in unserem kleinen Museum und haben noch mehr über die Geschichte der Schlüterschen erfahren.

Workshops – Vorbereitung in die Arbeitswelt

In unseren Einführungswochen hatten wir ein paar Workshops, in denen wir schon viele wichtige Dinge gelernt haben, die uns bei unserer Ausbildung bei der Schlüterschen helfen. Als erstes hatten wir das Thema Projektmanagement. Dabei haben wir alles Wichtige um die Projektplanung gelernt. Unter anderem haben wir den Netzplan kennengelernt und wie man diesen erstellt. Außerdem wurde uns erklärt, wie man ein gutes Zeitmanagement hinbekommt. Natürlich kann man mit den Jahren immer besser und genauer planen, wie lange man für ein Projekt oder eine Aufgabe braucht.

Als nächstes hatten wir noch den Workshop „Azubi-Knigge“. Jeder sollte natürlich wissen, wie man sich vernünftig verhält. Hier haben wir aber noch einige neue Sachen für das richtige Benehmen in der Arbeitswelt gelernt. Unter anderem wurde uns gezeigt, welche Kleidung man bei welchem Anlass und in welcher Branche tragen sollte. Heute ist dies alles etwas lockerer als früher, trotzdem sollte man aber noch auf einige Kleinigkeiten achten. Außerdem haben wir bei dem Workshop noch gelernt, wie man am besten Small Talk führt. Dies kann man beispielsweise gut anwenden, wenn man mit einem Kollegen Fahrstuhl fährt. Mit einem kleinen Small Talk hat man die Möglichkeit die Stimmung aufzulockern und einen guten Eindruck zu hinterlassen.

Als letztes hatten wir noch den Workshop „Fit am Telefon“. Dabei haben wir alle wichtigen Tipps und Tricks kennengelernt, die wir bei einem Gespräch mit Kunden oder auch Kollegen gebrauchen können. Sehr hilfreich war dabei auch, dass wir zu diesem Thema Rollenspiele gemacht haben, in denen wir beispielsweise einem Kunden etwas verkaufen sollten. Dieser Workshop hat uns besonders geholfen, da wir als nächstes im OMS-Team (Online Marketing Services) waren und dort viel mit Kunden telefoniert haben.

Microsoft und Co.

Bei unseren Einführungswochen wurden wir außerdem von unserem Ausbilder und Pascal in die Programme der Schlüterschen und den Microsoft-Programmen eingearbeitet. Uns wurde unter anderem Outlook gezeigt und beigebracht, wie man am besten eine E-Mail schreibt. Ein wichtiger Tipp dabei ist, dass man beim Schreiben einer Mail beachten soll, dass man den Empfänger als letztes einträgt, damit nicht ungewünschte bzw. nicht korrekturgelesene Mails versehentlich abgeschickt werden. Bei der Einführung in die verschiedenen Programme, haben wir auch praktische Tastenkombination gelernt, die das Arbeiten noch schneller machen. Außerdem wurden uns alle wichtigen Funktionen in Word und PowerPoint gezeigt. Dies ist sehr hilfreich, da wir in der Schule auch viel mit diesen Programmen arbeiten.

Wenn Euch dieser Einblick in unsere ersten Wochen bei der Schlüterschen Verlagsgesellschaft gefallen hat und Ihr noch mehr über unsere Ausbildung wissen wollt, dann schaut doch gerne mal bei #unsereausbildung vorbei. Dort haben wir auch einen interessanten Artikel indem wir erklären, was der Beruf Medienkaufmann/-frau überhaupt ist und was wir genau machen.

Bildquellen

  • Erstes Lehrjahr 2020/21 auf dem Dach: intres
  • Erstes Lehrjahr 2020/21: intres

Teile diesen Beitrag


Datenschutz
Wir, Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG (Firmensitz: Deutschland), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Wir, Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG (Firmensitz: Deutschland), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.