Urlaub mit Hund – Tipps & Tricks

Urlaub mit Hund – Tipps & Tricks


Ein kleiner Ausflug oder ein Wochenendtrip bauen Stress ab und können Wunder bewirken. Doch was ist mit deinem geliebten Vierbeiner? Musst du dich von ihm trennen, um entspannen zu können? Die Antwort lautet: Nein! Ein Urlaub mit Hund kann genauso angenehm und Stress bewältigend sein. Zudem schafft man viele neue Erinnerungen und begibt sich gemeinsam in ein neues Abenteuer. Und wer sagt, dass die Hunde nicht vielleicht auch Mal eine kleine Auszeit brauchen? Im folgenden Artikel findest du nützliche Tipps & Tricks, wie dein Urlaub mit Hund zu einem stressfreien und erholsamen Erlebnis wird!


Die Vorbereitung

Bevor du deinen Urlaub planst, solltest du erstmal in dich gehen und überlegen, welche Bedürfnisse dein Hund hat. Je nach Alter & Mobilität muss das nämlich bei Wahl des Urlaubsortes und der Unterkunft beachtet werden. Nicht jede Unterkunft heißt Tiere willkommen und je nach Lage unterscheiden sich die örtlichen Vorschriften und Gesetze.

Ein weiterer wichtiger Schritt ist der Besuch beim Tierarzt. Dieser sollte vorab und rechtzeitig stattfinden, um sicherzustellen, dass dein Hund fit & gesund ist. Gegebenenfalls kannst du deinen Tierarzt auch fragen, was er oder sie für die Reiseapotheke empfiehlt. Man sollte ebenfalls daran denken, den Impfausweis des Hundes und die Kontaktdaten des zuständigen Arztes herauszusuchen.

Auch die richtige Reiseausrüstung ist von großer Bedeutung. Eine sichere Transportbox bzw. ein passendes Hundegeschirr mit Anschnallgurt ist zwingend nötig, um die Sicherheit deines Vierbeiners und deine eigene zu gewährleisten. Nicht zu vergessen sind auch die alltäglichen Dinge wie zum Beispiel:

ausreichend Futter

genügend Wasser

verschiedene Leinen

Hundekotbeutel

vertraute Spielzeuge

eine Bürste

und je nach Ziel ggf.

Hundelaufschuhe für steinige Berge

Badetücher für Planschen im Meer

Hundelaufschuhe für steinige Berge

Regen-/Winterjäcken für ungemütliches Wetter


Der Tag der Anreise

Sobald der lang ersehnte Tag der Anreise gekommen ist, solltest du einen kühlen Kopf behalten und nochmal in dich gehen, dass du ja alles eingepackt hast. Bevor es los geht, sollte der Hund nochmals die Möglichkeit bekommen sich zu erleichtern.  Auf dem Weg zum Ferienort solltest du dennoch genug Pausen einplanen. Der Hund muss je nach Länge der Fahrt zwischendurch essen, trinken und sich erleichtern können. Fährt dein Hund nicht gern Auto, empfiehlt es sich im Vorhinein ein neues Spielzeug bzw. ein langanhaltendes Leckerli, wie zum Beispiel eine Kaustange zu kaufen.


Vor Ort

Endlich ist es so weit und ihr habt euer Ziel erreicht! Richtet euch gemeinsam und in Ruhe in der neuen Umgebung ein. Bevor es mit der Planung losgehen kann. Auch hier solltest du wieder beachten, dass du Aktivitäten wählst, die zu euch beiden passen. Erkundet mit einer Wanderung die umgebene Natur, geht planschen im Wasser oder haltet bei einer Stadtführung die Augen nach hundefreundlichen Cafés offen. Bitte denk daran, dass du dich so verhalten solltest, wie du es auch von anderen erwartest. Das bedeutet: halte deine Umgebung mit Hundekotbeuteln sauber, führe deinen Hund dort an der Leine, wo es verlangt wird, und betritt nichts, was euch nicht erlaubt ist.


Der Tag der Abreise

Genau wie beim Anreisetag solltest du auch hier beachten, dass alles eingepackt und vorschriftsgemäß verstaut ist. Ihr seid beide erschöpft von neuen Eindrücken und Abenteuern, die ihr zusammen erlebt habt. Nichtsdestotrotz solltest du auch hier wieder genügend Pausen zum Stillen der Bedürfnisse einplanen.


Urlaub mit Hund kann genauso anstrengend und kraftraubend sein wie Urlaub mit Kind. Jedoch stärkt er eure Bindung und bietet euch die Möglichkeit neue Erfahrungen zu machen. Mit einer strukturierten & geplanten Ausarbeitung steht dem nichts im Wege! Halte eure gemeinsame Zeit mit Fotos & Videos fest und schätze jeden Moment, den ihr gemeinsam habt!

 

Du hast keinen Vierbeiner oder bist auch einfach gerne Mal alleine unterwegs? Mehr dazu findest du auf unserer Website!

Teile diesen Beitrag