Gartentipps für das Frühjahr

Gartentipps für das Frühjahr

Das Säen von Samen für den Sommer ist eine beliebte und einfache Möglichkeit, um den Garten oder Balkon in eine farbenfrohe Oase zu verwandeln. Mit ein paar einfachen Schritten kannst auch du deinen Garten oder Balkon verschönern.

Erste Schritte

Bevor du mit dem Säen beginnst, solltest du dir darüber im Klaren sein, welche Art von Pflanzen du anbauen möchtest und welche Bedingungen diese benötigen. Manche Pflanzen wie Gurken und Tomaten benötigen viel Sonne, andere Arten wie zum Beispiel Kohlrabi oder Spinat können auch im Schatten gut wachsen. Es ist daher ratsam, dich im Vorfeld über die Bedürfnisse der ausgewählten Pflanzen zu informieren.

Das Timing

Wähle den richtigen Zeitpunkt zum Säen. Generell sollten Gemüsesamen im Frühling gesät werden, sobald kein Frost mehr zu erwarten ist. In wärmeren Regionen kann das Säen jedoch auch schon früher im Jahr erfolgen, während in kälteren Regionen das Säen bis zum Frühsommer verschoben werden sollte.

Die Vorbereitung und Umsetzung

Wenn du die richtige Zeit gefunden hast, solltest du die Samen vorbereiten. Du kannst sie direkt in den Boden säen oder sie zuerst in einem Topf oder Anzuchtkasten vorziehen. Wenn du die Samen vorziehst, kannst du die Jungpflanzen später an den gewünschten Platz im Garten oder auf dem Balkon umsetzen.

Beim Säen in den Boden solltest du darauf achten, dass der Boden gut vorbereitet ist. Er sollte gelockert und von Steinen und Unkraut befreit werden. Dann kannst du mit einem Spaten oder einer Harke kleine Löcher oder Rillen für die Samen machen. Die Tiefe der Löcher sollte etwa der doppelten Größe des Samens entsprechen.

Nachdem die Samen eingesetzt wurden, solltest du den Boden leicht andrücken und gut bewässern. Es ist wichtig, dass der Boden feucht bleibt, aber nicht zu nass wird, da dies die Keimung der Samen beeinträchtigen kann.

Mit etwas Geduld und Pflege wird aus den winzigen Samen im Laufe des Sommers leckeres Gemüse. Im Aussaatkalender findest du Informationen zu Zeiträumen und Gemüsearten.

Aussaatkalender

Tipps

Saatgut findest du in fast jedem Baumarkt mit Gartenabteilung oder auch im Internet. Es gibt viele verschiedene Sorten und du kannst frei nach Belieben entscheiden, welche Arten du anpflanzen möchtest. Im Gartencenter bekommst du auch die Anzuchterde. Für den Anfang empfehlen sich Kokos-Quelltabletten. Die sind einfach in der Handhabung und dazu noch gut für die Samen, da sie keine Bakterien oder Keime enthalten. Für die weitere Versorgung solltest du Blumentöpfe in verschiedenen Größen kaufen und nach und nach umtopfen. Dazu besorgst du dir die passende Erde in der Gartenabteilung. Für Tomaten kannst du beispielsweise Tomaten- und Gemüseerde kaufen. Um genau die passende Erde zu finden, solltest du mit einem Mitarbeiter der Abteilung sprechen und fragen, was die jeweilige Sorte bevorzugt. Auf YouTube findest du hilfreiche Kanäle, die dir Tipps und Tricks zeigen. Ich empfehle hierfür SelfBio und Selbstversorger Rigotti.

Teile diesen Beitrag


Datenschutz
Wir, Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG (Firmensitz: Deutschland), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Wir, Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG (Firmensitz: Deutschland), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.