Fortbewegung im Sommer

Fortbewegung im Sommer

Warme Luft, gutes Wetter, helle Sonne, lange Abende und einfach nur gute Laune – da möchte man unbedingt etwas unternehmen! Ideen dazu gibt es viele, doch die Antwort auf die Frage, wie man zu bestimmten Orten kommt, ist meist simpel, aber nicht unbedingt zufriedenstellend: mit dem Auto. Daher hier einige Ideen zu möglichen Arten der  Fortbewegung im Sommer, die Spaß machen, gut für die Umwelt und vielleicht auch perfekt passend für Dich sein können!

Sommerliche Lage

Natürlich bieten sich Öffis sehr gut an, wenn man zum Beispiel lediglich in die Stadt fahren und dort einige Zeit verbringen möchte – meist ist die Fahrt allerdings alles andere als angenehm, wodurch Mittel wie Fahrräder, E-Scooter und Motorräder sich sehr gut anbieten. Dadurch hat man stets frische Luft um sich herum und muss nicht in der brühenden Hitze in einer geschlossenen Bahn sitzen. Sowohl Fahrräder als auch E-Scooter kann man sich problemlos mieten und hierfür gibt es diverse Apps.

E-Scooter

Mit ganz oben auf der Liste stehen selbstverständlich E-Scooter. Diese eignen sich mindestens genauso gut für kleinere Reisen und eine größere Entspannung, da nicht unbedingt in die Pedale getreten werden muss, hinzu kommt allerdings ein etwas höherer Preis und unterschiedlicher Fahrkomfort im Vergleich zu den einzelnen Anbietern:

Bolt

Pro Minute = 0,25 €

Freischaltung = 0 €

Fahrkomfort: 1/4

Voi

Pro Minute = 0,19 €

Freischaltung = 0,50 €

Fahrkomfort: 2/4

Lime

Pro Minute = 0,21 €

Freischaltung = 1 €

Fahrkomfort: 3/4

Tier

Pro Minute = 0,21 €

Freischaltung = 1,20 €

Fahrkomfort: 4/4

Skate-/Longboard

Passend zum Thema der einfachen Fortbewegung ein deutlich seltener zu sehendes Fahrmittel, das Skate-/Longboard, ist im Gegensatz zu E-Scootern und Fahrrädern nicht per App vermietbar. Davon abgesehen ist dies ein gutes Mittel, um zu einem öffentlichen Verkehrsmittel zu gelangen und von einer Haltestelle aus eine längere Strecke etwas schneller zu überwinden.

Nextbike

Wunderbar für Fahrräder ist z.B. die App Nextbike, denn für wenig Geld kann ein Fahrrad ausgeliehen und gefahren werden. Braucht man es nicht mehr, kann man es einfach abschließen und die Fahrt ist vorbei – eine hervorragende Möglichkeit, um kürzere Distanzen effizient zu überwinden und die frische Luft zu genießen. Allerdings muss man gut aufpassen, wo man das Fahrrad abstellen möchte, denn bei wiederholtem Abschließen außerhalb der erlaubten Zone gibt es eine 20 € Strafe.

1 € / 15min

Öffis

Wie bereits angesprochen, fahren weiterhin auch die Öffis, welche leider meist viel zu warm ausfallen. Dagegen hilft ein kühles Getränk, ein leckeres Eis oder auch ein simpler Fächer. Die Fahrtkosten hierfür unterscheiden sich von Person zu Person – da würde es helfen, sich nochmals unter folgendem Link zu informieren: shop.gvh.de/tickets

Teile diesen Beitrag