Netflix Serienempfehlung

Netflix Serienempfehlung

Ihr sucht noch nach einer guten Netflix Serie? Dann seid ihr hier genau richtig, denn heute möchte ich meine persönlichen Netflix Favoriten mit euch teilen. Desperate Housewives, O.C. California und House of Cards zählen zu meinen absoluten Favoriten, die ich auch IMMER empfehlen würde, heute möchte ich mich aber aktuelleren Serien mit dem Genre “Thriller” widmen.

Ich möchte gar nicht zu viel verraten, aber ein kleiner Teaser der Serien muss natürlich sein:

The Sinner

„The Sinner“ ist mein persönlicher Netflix Favorit. Eine junge Mutter stürzt sich während eines Ausflugs mit ihrer Familie ohne jede Vorwarnung auf einen Mann und sticht ihn brutal mit einem Messer nieder. Er stirbt. Sie sagt aus, den Mann noch nie zuvor gesehen zu haben. Und angeblich hat sie nicht die geringste Ahnung, wieso sie ihn umgebracht hat. Doch was steckt wirklich dahinter? Die achtteilige Serie ist unglaublich gut gemacht und bringt viele unerwartete Wendungen mit sich. Und es ist doch schön, mal nicht auf die nächste Staffel warten zu müssen. Die zweite Staffel, beginnt mit einem neuen Hauptcharakter und einem neuen Fall. Wenn euch also die erste Staffel gefällt, kann ich euch die zweite auch ans Herz legen.

Designated Survivor

Was passiert, wenn man plötzlich der mächtigste Mann der Welt wird? So erlebt es Thomas Kirkman, der als unwichtigstes Kongressmitglied als Einziger nicht im Kapitiol ist, als bei einer wichtigen Rede die gesamte US-Regierung inklusive des Präsidenten ums Leben kommt. Klingt im ersten Moment etwas realitätsfern, ist aber gut und vor allen Dingen sehr spannend aufgebaut. Diese Netflix Serie wird nicht langweilig, da durch die vielen verschiedenen Charaktere und Intrigen immer eine Wendung vorhanden ist!

Mindhunter

Wer sich gerne Kriminalserien anschaut, dürfte an dieser Netflix Serie gefallen finden, denn in dieser werden die Anfänge des Profilings ofenbart. Die erste Staffel von “Mindhunter” führt zurück in eine Zeit, in der es noch kein mediales Bild vom genialisch-diabolischen Serienkiller gab. Niemand weiß mehr über Serienmörder als John Douglas. Er war der erste Profiler des FBI, galt jahrzehntelang als der gefürchtetste Killerjäger der Welt und ist Vorbild für den FBI-Agenten Holden Ford. In seinem Buch, auf dem die Erfolgsserie basiert, erzählt Douglas nicht nur, wie er die Praxis des Profilings erfand, etablierte und perfektionierte, sondern auch von seinen Begegnungen mit den gefährlichsten Killern der USA, darunter Charles Manson, Ted Bundy, Ed Kemper und Ed Gein.
“Mindhunter” ist ein wahrer True-Crime-Klassiker mit der Sogkraft eines Krimis – nur dass hier jedes Detail wahr ist.

Valhalla Murders

In dieser Netflix Serie geht es um den Polizeiprofiler Arnar, der in Dänemark lebt. Als der erste Serienmörder in Island auftaucht, zieht es ihn doch wieder in seine alte Heimat. Der Killer tötet seine Opfer augenscheinlich nach dem Vorbild nordischer Mythologien. Zusammen mit der lokalen Ermittlerin Katra schält sich immer mehr ein Muster aus dem Nebel der Indizien: offensichtlich sind die Opfer nicht zufällig ausgewählt worden und ihr Tod hat etwas mit ihrer ganz persönlichen Vergangenheit zu tun.

Black Spot

Die Netflix Serie spielt in der französischen Stadt Villefranche. In der Stadt welche rundum von Wald umgeben wird, ist die Mordrate höher als der Landesweite Durchschnitt. In der Stadt passieren seltsame Dinge, es gibt seltsame Anwohner und der Wald ist ein großes Mysterium. Und die große Frage ist: Was ist hier los dass soviele Menschen verschwinden oder sterben? Der Lösung dieser Kuriositäten nehmen sich eine Polizistin und der neue Staatsanwalt der Stadt an.

Ihr seid richtige Netflix-Junkiesn und habt immer noch nicht genug? Kennt ihr denn schon Black Mirror? Nein? Hier berichtet Julian über die spannende, futuristische und manchmal angsterregende Serie.

Bildquellen

  • Netflixserien: Canva

Teile diesen Beitrag