Energiereiche Nahrungsmittel

Energiereiche Nahrungsmittel

Heutzutage wird ständig für sämtliche Mittelchen, Tabletten und Pillen geworben, mit denen man die natürliche Vitalität des Körpers aufrechterhalten, neue Kraft schöpfen und entspannter werden soll. Aber viele wissen gar nicht, dass die Natur nebenwirkungsfreie und energiereiche Nahrungsmittel hervorgebracht hat. Wir präsentieren euch fünf Tipps, mit deren Hilfe ihr euch fitter fühlen könnt. Alles was ihr dazu benötigt sind alltägliche und vor allem leckere Lebensmittel.

Ein Müsli am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen!

Ein gutes Frühstück und energiereiche Nahrungsmittel sind wichtig für einen guten Start in den Tag. Jedoch ist Müsli nicht gleich Müsli. Am besten ist natürlich, wie so oft, Selbstgemachtes. Für den idealen Start in den Tag ist ein Müsli mit Haferflocken ideal. Den besonderen Pepp kann man dem Frühstück mit Griechischem Joghurt und Obst verleihen. Besonders geeignet sind Äpfel, Bananen, Erdbeeren, Blaubeeren und Melonen.

Gemüsesticks statt Chips zum Film

Wer kennt das nicht? Man sitzt abends gemütlich vor dem Fernseher, guckt einen Film und knabbert Chips. Schneller als man gucken kann, ist die ganze Tüte leer, das schlechte Gewissen groß und guter Rat teuer. Im Prinzip ist es gar nicht so schwierig – einfach mal gesunden Naschkram vorbereiten! Sehr lecker und energiereich sind da Gurken, Paprika und Möhren. Besonders mit einem gesunden und vorzugsweise selbstgemachten Dip oder Hummus (Spezialität aus pürierten Kichererbsen) ist der Genuss auf dem Sofa vorprogrammiert.

Lecker Popcorn

Auch für die Gemüse- und Obstverweigerer unter uns gibt es einen prima Energiespender: Popcorn. Eigentlich denkt man bei Popcorn sofort an Kinos und Couch-Potatos, aber als energiespendendes Nahrungsmittel ist das aufgepoppte Maiskorn nicht zu verkennen. Jedoch ist das Kinopopcorn, so wie es viele lieben, nicht geeignet. Ideal ist die eigene Zubereitung in einer Pfanne mit Kokosöl und einer Prise Salz.

Kleine Powerspender für Zwischendurch

Für eine Prüfung oder einen besonders anstrengenden Tag eignet sich insbesondere die Mandel als Energielieferant. Lediglich eine Handvoll reicht aus um den Körper auf Höchstleistungen zu bringen und den Hunger zu stillen. Darüber hinaus enthalten sie gesunde Fette und fördern den Muskelaufbau – besser als jeder Traubenzucker!

Flüssige Nahrungsmittel: Bist du müde, dann trink!

Wer hätte das gedacht? Müdigkeit, Trägheit und Erschöpfung sind nicht immer nur durch wenig Schlaf bedingt. Nein, ein Grund kann auch der Mangel an Flüssigkeit sein. Er ist sogar eine der verbreitetsten Ursachen für Symptome dieser Art. Wichtig ist, dass man in der Hektik des Alltags das Trinken nicht vergisst. Am besten schreibt man sich eine „Erinnerung“ oder stellt das Getränk auf den Schreibtisch, dann geht das Trinken wie von selbst. Am geeignetsten sind Wasser und ungesüßter Tee.

Bildquellen

  • Müsli: flickr.com Rizka Budiati
  • Erfischendes Wasser: flickr.com Timon Först
  • Joggerin: pixabay

Teile diesen Beitrag